Der Wunschbaum.

Wunschbaum – was ist denn das?

Gegründet haben wir uns in der Weihnachtszeit 2006 mit dem Ziel,
Kindern, denen das Christkind auch kleine Wünsche nicht erfüllen kann,
eine Freude zu bereiten.

Damals wie heute konnten diese Kinder an unseren Wunschbaum
im "Saardom" (Pfarrkirche Heilig Sakrament Dillingen)
kleine Sterne mit ihren Wünschen hängen.

Kirchenbesucher und Gemeindemitglieder konnten sie abpflücken
und die Geschenke kaufen.
Da die Kinder anonym bleiben sollten,
wurden die Geschenke im Pfarrhaus abgegeben.

Daher der Name: Wunschbaum.


 

Wer wir sind

Wir sind ein Sozialausschuss des Pfarrgemeinderates der Pfarrei Hl. Sakrament Dillingen.
Rechtlich gesehen können wir somit als Teil der Pfarrseelsorge auch Spendenbescheinigungen ausstellen.

Unser Einsatz ist aber weder an die Grenzen der Pfarrei noch an die Konfession gebunden.

Kindernot ist ganzjährig.

Nach nunmehr sechs Jahren Arbeit kennen wir diese ganzjährige Not vieler Kinder.
Uns zeigt sie sich in unserer Arbeit und in den Hilferufen, die uns erreichen.

Was im Moment in Politik und Presse zum Teil sehr theoretisch erörtert wird,
gibt es auch hier bei uns in Dillingen. Wir sehen es in den Familien, die wir besuchen:
Kinderarmut in vielen Facetten.

Wie wir helfen

Die große Spendenbereitschaft bei diesem Beginn hat uns in die Lage versetzt,
über das Weihnachtsfest hinaus zu planen und zu helfen.

Ein paar Beispiele unserer Hilfe:
• Schulbedarf
• Klassenfahrten
• Nachhilfe bei schlechten Schulnoten
• Mitgliedschaft in einem Sportverein
• Eine neue Brille
• Teilnahme am Mittagessen in der Ganztagsbetreuung
• Teilnahme am gesunden Frühstück
• Probleme mit Institutionen, Vermietern usw.

Wir setzen mit unserer Hilfe dort an, wo Behörden durch Vorschriften
oft die Hände gebunden sind, verstehen uns aber nicht als Konkurrenz,
sondern als Ergänzung.
Wir arbeiten z. B. mit Familienhelfern des Jugendamtes und den Sozialarbeitern
der Stadt zusammen, auch ansässige Kindergärten und Grundschulen
bitten uns nicht selten um Hilfe.

Hilfe von uns bedeutet: Sachleistungen für die Kinder, Kontakte herstellen, Hilfe vermitteln –
und dies alles unbürokratisch und ohne langen Weg durch die Instanzen.

Kein Kind soll abseits stehen

Unser Ziel ist es, Kindern, deren Familien in Not sind, beim Anschluss an die Gesellschaft zu helfen
und ein bisschen Chancengleichheit zu ermöglichen.
Wir wollen, dass diese Kinder nicht abseits stehen,
nicht im Kindergarten, nicht in der Schule und nicht in der Freizeit.

Informationen und Kontakt

Wenn Sie sich für weitere Details unserer Arbeit interessieren,
werden wir Ihre Fragen gerne beantworten.

Kontakt zum Wunschbaum-Team:
Elsbeth Haas, Telefon: 06831 72559

Spendenkonto:
Kath. Kirchengemeinde, Aktion Wunschbaum
Konto-Nr. 137 003 675 6,
Kreissparkasse Saarlouis, BLZ 593 501 10